VierMalSechs – Wettbewerb Reihenhäuser Kronshoop

Wettbewerb Reihenhäuser Kronshoop „VierMalSechs“

Projektdaten Reihenhäuser Kronshoop:
Investorenwettbewerb mit NURDA-Haus
Wohnfläche: 3.600 m²
Teilnahme: 2016

Das Bebauungskonzept Reihenhäuser KronsHoop „VierMalSechs“ für die Grundstücke B7 und B6 fasst eine Reihenhausbebauung in vier Reihenhausgruppen von je sechs Häusern mit zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss pro Grundstück zusammen. Diese Aufteilung und die Verbindung jeder massivgebauten Hausgruppe durch einen Rahmen aus Verblendsteinen ermöglicht eine städtische Interpretation des Typus Reihenhaus. Innerhalb dieses Rahmens können die Fassaden der Reihenhäuser durch Bauherrenwünsche individualisiert werden. Die Begrenzung auf die drei Gestaltungselemente Fensterfläche, Putz und kontrastierende Metallpaneele schafft eine lebhafte Fassade ohne in die Beliebigkeit zu verfallen.

Halbhohe Mauern, Vordächer und kleine Vorgärten in Verbindung mit dem Verblendrahmen staffeln den Raum vom Öffentlichen hin zum Privaten. Im Bereich der Gärten ermöglichen als Gartenschrank nutzbare Abtrennungen zwischen den Terrassen private Rückzugsbereiche. Die Unterbringung der privaten Stellplätze erfolgt in Sammelanlagen unter Carports, an den die Gemeinschaftsflächen anschließen.

Tags

#Neubau, #Reihenhaus, #Wettbewerb